Una salda fortezza III


Johann Sebastian Bach (1685-1750): Ein feste Burg ist unser Gott, cantata BWV 80 (1715-30) su testo di Salomon Franck; utilizza l’omonimo corale di Martin Lutero. Barbara Schlick, soprano; Gérard Lesne, contraltista; Howard Crook, tenore; Peter Kooy, basso; La Chapelle Royale & Collegium Vocale, dir. Philippe Herreweghe.

  1. Ein feste Burg ist unser Gott, coro
  2. Alles, was von Gott geboren, aria e corale (basso, soprano)
  3. Erwäge doch, Kind Gottes, recitativo (basso)
  4. Komm in mein Herzenshaus, aria (soprano)
  5. Und wenn die Welt voll Teufel wär’, corale
  6. So stehe denn bei Christi blutgefärbten Fahne, recitativo (tenore)
  7. Wie selig sind doch die, die Gott im Munde tragen, duetto (contraltista, tenore)
  8. Das Wort sie sollen lassen stahn, corale

BWV 80

Annunci

Komm, du süße Todesstunde


Johann Sebastian Bach (1685-1750): Komm, du süße Todesstunde, cantata BWV 161; 1ª esecuzione: Weimar, 27 settembre 1616. Matthew White, contraltista; Hans Jörg Mammel, tenore; Collegium Vocale, dir. Philippe Herreweghe.

  1. Komm, du süße Todesstunde, aria (contralto)
  2. Welt, deine Lust ist Last, recitativo (tenore)
  3. Mein Verlangen ist, den Heiland zu umfangen, arie (tenore)
  4. Der Schluß ist schon gemacht, recitativo (contralto)
  5. Wenn es meines Gottes Wille, coro
  6. Der Leib zwar in der Erden, corale

BWV 161

Jesu, meine Freude

Johann Crüger (9 aprile 1598-1662): Jesu meine Freude, testo di Johann Franck (1653). Cappella Vocale Berlin, dir. Carsten Albrecht.

Jesu, meine Freude,
Meines Herzens Weide,
Jesu, meine Zier,
Ach wie lang, ach lange
Ist dem Herzen bange
Und verlangt nach dir!
Gottes Lamm, mein Bräutigam,
Außer dir soll mir auf Erden
Nichts sonst Liebers werden.

[Unter deinem Schirmen
Bin ich vor den Stürmen
Aller Feinde frei.
Laß den Satan wittern,
Laß den Feind erbittern,
Mir steht Jesus bei.
Ob es itzt gleich kracht und blitzt,
Ob gleich Sünd und Hölle schrecken:
Jesus will mich decken.]

Trotz dem alten Drachen,
Trotz des Todes Rachen,
Trotz der Furcht darzu!
Tobe, Welt, und springe,
Ich steh hier und singe
In gar sichrer Ruh.
Gottes Macht hält mich in acht;
Erd und Abgrund muss verstummen,
Ob sie noch so brummen.

Weg mit allen Schätzen!
Du bist mein Ergötzen,
Jesu, meine Lust !
Weg ihr eitlen Ehren,
Ich mag euch nicht hören,
Bleibt mir unbewusst!
Elend, Not, Kreuz, Schmach und Tod
Soll mich, ob ich viel muss leiden,
Nicht von Jesu scheiden.

Gute Nacht, o Wesen,
Das die Welt erlesen,
Mir gefällst du nicht.
Gute Nacht, ihr Sünden,
Bleibet weit dahinten,
Kommt nicht mehr ans Licht!
Gute Nacht, du Stolz und Pracht!
Dir sei ganz, du Lasterleben,
Gute Nacht gegeben.

Weicht, ihr Trauergeister,
Denn mein Freudenmeister,
Jesus, tritt herein.
Denen, die Gott lieben,
Muß auch ihr Betrüben
Lauter Zucker sein.
Duld ich schon hier Spott und Hohn,
Dennoch bleibst du auch im Leide,
Jesu, meine Freude.


Johann Crüger


Johann Sebastian Bach (1685-1750): Jesu, meine Freude, mottetto a 5 voci e basso continuo BWV 227 (1723). Agnès Mellon e Greta de Reyghere, soprani; Vincent Darras, controtenore; Howard Crook, tenore; Peter Kooy, basso. La Chapelle Royale, dir. Philippe Herreweghe.
Le strofe di Franck sono alternate a passi della Lettera ai Romani :

  1. Jesu, meine Freude
  2. Es ist nun nichts Verdammliches (Romani 8:1,4)
  3. Unter deinem Schirmen
  4. Denn das Gesetz (Romani 8:2)
  5. Trotz dem alten Drachen
  6. Ihr aber seid nicht fleischlich (Romani 8:9)
  7. Weg mit allen Schätzen
  8. So aber Christus in euch ist (Romani 8:10)
  9. Gute Nacht, o Wesen
  10. So nun der Geist (Romani 8:11)
  11. Weicht, ihr Trauergeister


Johann Sebastian Bach: Jesu, meine Freude, preludio corale BWV 610 (c1713-15). Wolfgang Zerer, organo.

Schütz 430


Heinrich Schütz (8 ottobre 1585-1672): Die Himmel erzählen die Ehre Gottes SWV 386 (1648). Collegium Vocale di Gand/Gent, dir. Philippe Herreweghe.

Die Himmel erzehlen die Ehre Gottes, und die Feste verkündiget seiner Hände Werck.
Ein Tag sagts dem andern, und eine Nacht thuts kund der andern.
Es ist keine Sprache noch Rede, da man nicht ihre Stimme höre.
Ihre Schnur gehet aus in alle Lande, und ihre Rede an der Welt Ende.
Er hat der Sonnen eine Hütten in denselben gemacht;
und dieselbige gehet heraus wie ein Bräutigam aus seiner Kammer
und freuet sich, wie ein Held zu lauffen den Weg.
Sie gehet auf an einem Ende des Himmels und läuft um biß wieder an dasselbige Ende,
und bleibt nichts für ihrer Hitz verborgen.



Heinrich Schütz: Meine Seele erhebt den Herren (Deutsches Magnificat) SWV 494 (1671). Rundfunkchor Leipzig, dir. Horst Neumann.

Meine Seele erhebt den Herren,
und mein Geist freuet sich
Gottes, meines Heilandes.
Denn er hat die Niedrigkeit
seiner Magd angesehen,
siehe, von nun an werden mich
selig preisen alle Kindeskind.
Und seine Barmherzigkeit
währet immer für und für
bei denen die ihn fürchten.
Er übet Gewalt mit seinem Arm,
er zerstreuet, die hoffärtig sind,
in ihres Herzens Sinn.
Er stösset die Gewaltigen vom Stuhl
und erhöhet die Ellenden.
Die Hungrigen füllet er mit Gütern
und lässt die Reichen leer.
Er denket der Barmherzigkeit
und hilft seinem Diener Israel auf.
Wie er geredt hat unsern Vätern,
Abraham und seinem Samen ewiglich.


Nun komm, der Heiden Heiland IV

Johann Sebastian Bach (1685-1750): Nun komm, der Heiden Heiland, cantata BWV 62, eseguita per la prima volta a Lipsia il 3 dicembre 1724. Sibylla Rubens, soprano; Sarah Connolly, contralto; Christoph Pregardien, tenore; Peter Kooy, basso; La Chapelle Royale & Collegium Vocale di Gand, dir. Philippe Herreweghe.

  1. Coro: Nun komm, der Heiden Heiland
  2. Aria (T): Bewundert, o Menschen, dies große Geheimnis [a 4:44]
  3. Recitativo (B): So geht aus Gottes Herrlichkeit und Thron [a 11:35]
  4. Aria (B): Streite, siege, starker Held! [a 12:25]
  5. Recitativo (SA): Wir ehren diese Herrlichkeit [a 17:15]
  6. Corale: Lob sei Gott, dem Vater, g’than [a 18:08]

Nun komm, der Heiden Heiland III

Johann Sebastian Bach (1685-1750): Nun komm, der Heiden Heiland, cantata BWV 61, eseguita per la prima volta a Weimar il 2 dicembre 1714. Sibylla Rubens, soprano; Sarah Connolly, contralto; Christoph Pregardien, tenore; Peter Kooy, basso; La Chapelle Royale & Collegium Vocale di Gand, dir. Philippe Herreweghe.

  1. Ouverture (coro): Nun komm, der Heiden Heiland
  2. Recitativo (T): Der Heiland ist gekommen [a 3:21]
  3. Aria (T): Komm, Jesu, komm zu deiner Kirche [a 4:52]
  4. Recitativo (B): Siehe, ich stehe vor der Tür [a 8:18]
  5. Aria (S): Öffne dich, mein ganzes Herze [a 9:18]
  6. Corale: Amen, Amen, komm du schöne Freudenkrone [a 13:33]

450°

Hans Leo Hassler (26 ottobre 1564-1612): Dixit Maria ad Angelum, mottetto a 4 voci. The Cambridge Singers, dir. John Rutter.


Hassler: Missa super «Dixt Maria». Ensemble Vocal Européen, dir. Philippe Herreweghe.
I. Kyrie


II. Gloria


III. Credo


IVa. Sanctus


IVb. Benedictus


V. Agnus Dei


Hassler, Missa Dixit