Dedicata a Liszt

Marie Jaëll (nata Trautmann; 17 agosto 1846 - 1925): Sonata in do minore per pianoforte (1872); dedicata a Franz Liszt. Cora Irsen.

I. Lento
II. Adagio
III. Tempo di minuetto
IV. Allegro


MJ

Annunci

Chiari di Luna – V

Clara Schumann (1819 - 1896): Der Mond kommt still gegangen, Lied per voce e pianoforte op. 13 n. 4 (1844) su testo di Emanuel Geibel (1815 - 1884). Barbara Bonney, soprano; Vladimir Aškenazi, pianoforte.

Der Mond kommt still gegangen
Mit seinem gold’nen Schein.
Da schläft in holdem Prangen
Die müde Erde ein.

Und auf den Lüften schwanken
Aus manchem treuen Sinn
Viel tausend Liebesgedanken
Über die Schläfer hin.

Und drunten im Tale, da funkeln
Die Fenster von Liebchens Haus;
Ich aber blicke im Dunklen
Still in die Welt hinaus.


Clara Schumann, op. 13 n. 4